Projekt I MKII

Die Projekt I ist ein sehr guter Lautsprecher und man kann nur noch wenig verbessern.

Testsetup
Testsetup – Gustard U12, DLCP, 2 mal STA-2000D

Nur im Bereich der DSP-Weiche und der Endstufen sind noch Verbesserungen denkbar. Wir arbeiten gerade daran die Projekt I mit einem DLCP von Hypex (DSP-Vorverstärker) und zwei IMG Stageline STA-2000D Endstufen (Vierkanalendstufen mit Pascal Modulen) zu aktivieren. Das DLCP haben wir in der Projekt III erfolgreich getestet und für sehr gut befunden. Wir verwenden es übrigens in der Version als DSP-Vorverstärker, dass finden wir praktikabler und die Qualitäten als symmetrischer Vorverstärker sind beeindruckend.

Projekt I MKII
Projekt I MKII

 

Die Endstufen laufen für den Bass in Brücke und kontrollieren den Dayton RSS Treiber perfekt. Dieser Treiber braucht anscheinend viel Kontrolle und Leistung, was er dann mit einer selten gehörten Bassperformance  belohnt. Im Mittel- und Hochton arbeiten die Endstufen ungebrückt an den Treibern. Die Auflösung ist fantastisch. Die Dynamik ist, für einen direkt abstrahlenden Lautsprecher, unglaublich gut. Damit der Lautsprecher nicht an Durchhörbarbeit einbüßt, stimmen wir zurzeit das DSP-Setup fein ab. Erste zielführende Abstimmungen gehen in „Richtung“ der Harmanhörkurve.

Wenn wir fertig sind, wollen wir einen extrem auflösenden Lautsprecher mit langzeit Qualitäten vor uns stehen haben. Das wird uns gelingen – das braucht Zeit, denn jeder Schritt wird mit langen Hörsessions überprüft, angenommen oder verworfen.